Nokia Store wird durch den Opera Mobile Store „ersetzt“

Microsoft und Opera haben diese Woche angekündigt, dass der Nokia Store bis zum Ende der ersten Jahreshälfte 2015 geschlossen werden und durch den Opera Mobile Store ersetzt werden soll. Dies betrifft die Plattformen Symbian, S40, S60, Asha und Nokia X.
Der Opera Mobile Store wird damit zum drittgrößten Anbieter, in dem Store lassen sich (kostenlose) Apps ohne Anmeldung herunterladen, Entwickler können Apps ohne Gebühr einstellen, kostenpflichtige Apps sind ebenfalls möglich.

Dieses Ersetzen (mit Absicht kursiv geschrieben) machte mich ziemlich skeptisch, weshalb ich bei Microsoft/Opera genauer nachgefragt hab, WIE diese Ersetzung konkret aussehen wird. Zum ersten werden, wie bereits bekannt, Apps aus dem Nokia Store nicht in den Opera Mobile Store übertragen. Aus diesem Grund werden auch getätigte Käufe nicht übertragen – wer eine App im Nokia Store gekauft hat, hat danach Pech gehabt, oder kann sich mit dem Entwickler in Verbindung setzen (die meisten haben also Pech gehabt ^^).
Zum anderen ist dieses Ersetzen ziemlich lustlos, denn Nutzer werden lediglich auf die Webseite des Opera Mobile Store weitergeleitet, einen echten Client wird es nur für Nokia X-Geräte geben.

Positiv ist jedoch, dass ich auf Nachfrage erfahren habe, dass Microsoft und Opera die Signier-Funktionen Entwicklern wieder zur Verfügung stellen wollen und aktuell daran überlegt wird, in welcher Form dies möglich ist (siehe hier, warum das von Bedeutung ist). Auch wenn dieser Schritt früher hätte getan werden sollen, da die, die deswegen ihre Apps aufgegeben haben, sie wohl eher nicht fortsetzen werden…

Pressemitteilung Opera

Dir könnte auch gefallen

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *