One Page Reader: Browser-Erweiterung für News-Artikel auf einer Seite

Nach dem schier unfassbaren Erfolg meines ersten Firefox Add-Ons, mit dem lediglich die unschöne Schriftart der neuen BlaBlaCar-Seite entfernt wurde, ist es nun Zeit für die zweite Browser-Erweiterung aus der Feder meiner Tastatur: Den One Page Reader.

One Page Reader

Diese Erweiterung richtet sich an (oder eher gegen) alle Seitenbetreiber, insbesondere große deutsche Seiten, die es im Zeitalter von Scrollrädern und Touchscreens mit kinetischem Scrollen für nötig erachten, ihre Nachrichten-Beiträge auf mehrere Seiten zu splitten. Das Ziel dieser Aktion ist es vermutlich, einfacher zu verfolgen, wer die Artikel wie weit liest (wobei das ließe sich anders lösen). Oder einfach, durch mehr Seitenaufrufe mehr Werbung anzuzeigen. Was auch immer die Intention ist, stört sie meiner Meinung nach den Lesefluss empfindlich, sodass diese Erweiterung entstand.

One Page Reader wirkt dem entgegen: Sofern die aufgerufene Seite einen Link wie „Auf einer Seite lesen“ hat, wird dieser automatisch aufgerufen (z.B. FAZ). Falls dies nicht vorhanden ist, lädt die Erweiterung im Hintergrund alle nachfolgenden Seiten und fügt den Text automatisch an die gerade offene erste Seite hinzu (z.B. Golem).

Unterstützt werden dabei aktuell:

  • FAZ.net
  • Golem.de
  • Heise.de
  • Sueddeutsche.de
  • Wiwo.de (Wirtschaftswoche)
  • Zeit.de
  • 11freunde.de

Wie schon Readable for BlaBlaCar ist auch One Page Reader unter der GPL3.0-Lizenz auf GitHub verfügbar, sodass weitere Webseiten problemlos und gerne in Form von Pull Requests hinzugefügt werden können 🙂

Außerdem wie schon die BlaBlaCar-Erweiterung gibt es One Page Reader zum Download für Mozilla Firefox, dieses Mal allerdings auch für Google Chrome.

Dir könnte auch gefallen

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *